TuS Brackel Judo

Turn- und Sportverein 1891 e.V. Dortmund Brackel

Frequently Asked Questions - Häufig gestellte Fragen

Judo als Sportart

» Warum ist Judo besonders als Sportart für Kinder geeignet?
Judo fordert im Gegensatz zu anderen Sportarten den gesamten Körper sowohl konditionell als auch koordinativ. Das wirkt sich positiv auf die körperliche Entwicklung von Kindern aus. Sowohl Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Geschicklichkeit als auch Körperwahrnehmung werden beim Judotraining gefördert. Darüber hinaus hilft Judo, wie Sport im Allgemeinen, dem natürlichen Bewegungsdrang eines Kindes gerecht zu werden.
» Tut Judo nicht weh?
Nein! Wir führen schrittweise an neue Techniken heran, fangen also wie bei allem, was man neu erlernt, klein an.
» Ist das Verletzungsrisiko höher als bei anderen Sportarten? Einige Techniken sehen gefährlich aus.
Das Vermeiden von Verletzungen ist grundlegender Bestandteil des Trainings. Jeder Anfänger erlernt zunächst die sogenannte Fallschule, also Techniken, die es ermöglichen, sich bei Würfen oder auch ungewollten Stürzen im Training und Alltag instinktiv vor Verletzungen zu schützen. Auch an alle anderen Techniken werden die Judoka ihrem Können entsprechend herangeführt. Tatsächlich sind dadurch größere Verletzungen selbst bei Wettkämpfen sehr selten.
» Judo ist eine Kampfsportart. Fördert eine solche Sportart nicht Aggressionen bei Kindern?
Nein, im Gegenteil. Gerade Judo bemüht sich neben der körperlichen Entwicklung, wie kaum eine andere Sportart, aus Tradition, um die Vermittlung von erzieherischen Grundsätzen und Werten. Die Judo-Werte sind dabei ständige Grundlage eines jeden Trainings und werden für die Kinder in vielen Trainingssituationen greifbar. Im Vordergrund der „Kampfsportart“ Judo steht der Gedanke, einen Partner körperlich zu besiegen, ohne ihn oder sich selbst zu verletzen oder Schmerzen zuzufügen. Die so vermittelte sportliche Fairness findet man in diesem Ausmaß in kaum einem anderen Sport für Kinder. Rangeleien sind Teil der kindlichen Entwicklung. Die Möglichkeit, körperliche Auseinandersetzungen in einem geregelten Rahmen zu erleben und gleichzeitig ein partnerschaftliches Miteinander zu erfahren, fördert das Verantwortungsbewusstsein. So wird ein wertvoller Beitrag zur Gewaltprävention im Alltag geleistet. Aus diesem Grund wird Judo nicht nur von Ärzten, sondern auch von Pädagogen sehr gerne empfohlen.
» Ist Judo auch etwas für schüchterne Kinder?
Oft erleben zurückhaltende Kinder beim Judo eine neue oder andere Rolle in der Gruppe, durch die Selbstvertrauen und Selbstsicherheit entsteht. Schüchterne Kinder haben bei uns die Möglichkeit, mit anderen Kindern gemeinsam zu trainieren und Kontakte zu knüpfen, ohne gleich – wie beispielsweise bei Mannschaftssportarten – im Mittelpunkt oder unter Leistungsdruck zu stehen. Trotzdem gibt es die Möglichkeit, sich selbst und anderen immer wieder sein eigenes Können zu beweisen. Zum einen natürlich in jedem Training, zum anderen aber insbesondere auch durch das Ablegen von Prüfungen zu höheren Gürteln.
» Ich bin nicht besonders kräftig. Ist Judo da wirklich die richtige Sportart?
Es ist keine Voraussetzung, besonders kräftig zu sein, um Spaß am Judo zu haben. Körperliche Unterschiede verlieren dadurch, das Judo hauptsächlich Wert auf Koordination und Technik legt, schnell an Bedeutung. Generell versuchen wir aber für jeden einen Trainingspartner zu finden, der körperlich zu einem passt.

Interesse an Judo

» Was kann ich tun, wenn ich prinzipiell an Judo interessiert bin?
Du kannst einfach während unserer Trainingszeiten in der Halle vorbeischauen. Es besteht die Möglichkeit, sich das Training anzuschauen oder ein Probetraining zu absolvieren. Ebenso kannst du dort unsere Trainer einfach ansprechen, sie helfen dir gerne bei allen weiteren Fragen.
» Gibt es ein Mindestalter, um mit Judo anzufangen?
Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich, deshalb gibt es kein fest vorgeschriebenes Mindestalter. Wir empfehlen jedoch nicht vor einem Alter von 6 Jahren anzufangen.
» Wie alt darf ich höchstens sein, um Judo zu betreiben?
Es gibt nach oben keine Altersgrenze beim Judo. Die gesundheitlichen Voraussetzungen sollten jedoch unter Umständen zuvor abgeklärt werden.
» Was benötige ich für das erste Training?
Für das erste Training ist ein Judoanzug noch nicht zwingend erforderlich. Ein T-Shirt und eine lange Sporthose reichen für den Anfang aus. Für das Training werden keine Schuhe benötigt, da es barfuß stattfindet. Mädchen und Jungs mit langen Haaren sollten ein Haargummi (ohne Metall) mitbringen.
» Kann mein Kind auch am Training teilnehmen, wenn es Konzentrationsprobleme hat, zeitweise aggressiv ist oder an ADHS leidet?
Grundsätzlich ja, zumal Sport in solchen Fällen auch zu einer positiven Entwicklung beitragen kann. Wir bitten jedoch zu berücksichtigen, dass die meisten unserer Trainer und Übungsleiter über keine besondere pädagogische oder therapeutische Ausbildung verfügen und der weitestgehend reibungslose Ablauf des Trainings im Vordergrund stehen muss. Das bedeutet insbesondere auch, dass eine dauerhafte Einzelbetreuung nicht möglich ist. Im Zweifelsfall bitten wir, vor dem ersten Probetraining das Gespräch mit uns zu suchen. Wir behalten uns aber in jedem Fall vor, Kinder die dauerhaft den Trainingsbetrieb stören oder sich unverhältnismäßig aggressiv verhalten, kurzzeitig, für den Rest des Tages oder in Extremfällen auch längerfristig bzw. dauerhaft vom Training auszuschließen.
» Ich möchte nach einer Auszeit wieder mit Judo anfangen. Muss ich wieder von vorne anfangen?
Nein. Deine bereits erworbene Gürtelfarbe bleibt dir erhalten, sofern du entsprechende Nachweise vorlegen kannst. Die Fallschule ist beim Judo das A und O, deshalb werden wir überprüfen, ob du diese noch beherrscht oder ob du sie auffrischen solltest.

Training

» Wo findet das Training statt?
Das Training findet in der Turnhalle der Tremonia-Schule in Dortmund-Wambel statt. Die Schule befindet sich an der Ecke Sendstraße/Spiegelstraße.
» Wann ist das Training?
Das Training ist bei uns nach Altersgruppen sowie Gürtelfarben aufgeteilt. Je nach Alter und Gürtelfarbe findet da Training montags, mittwochs und freitags zwischen 16:00 Uhr und 20:30 Uhr statt. Für eine genaue Aufteilung schauen Sie bitte auf unsere Trainingszeiten.
» Was sollte ich beachten, wenn ich auf die Judomatte gehe?
Deine Finger- und Fußnägel sollten so kurz sein, dass sie keine Gefahr für dich selbst oder andere darstellen. Die Sportkleidung sollte möglichst sauber sein. Deinen Schmuck musst du ablegen. Lange Haare müssen mit einem Haargummi zusammengebunden sein. An den Haargummis darf aus Sicherheitsgründen kein Metall sein. Falls zum Beispiel ein frischgestochener Ohrring nicht herausgenommen werden kann, so kannst du diesen mit einem Pflaster oder Tape abkleben.
» Wie lange bleibt mein Kind in der Fallschulgruppe?
In der Regel bleiben Kinder so lange in der Fallschulgruppe, bis die Trainer sich sicher sind, dass die Kinder die Fallschule soweit beherrschen, dass sie sich und andere bei Würfen nicht verletzen. Das kann von Kind zu Kind zeitlich ganz unterschiedlich lange dauern.
» Was bedeutet „Fallen lernen“?
Bevor es ans gegenseitige Werfen geht, muss ein Judoka erst lernen richtig zu fallen. Dabei lernst du in kleinen Schritten, wie du ohne Furcht und ohne Schmerzen verletzungsfrei auf den Boden kommen kannst.
» Kann ich beim Training zuschauen?
Es sind alle gerne zum Zuschauen eingeladen. In unserer Halle haben wir einige Sitzmöglichkeiten, die gerne hierfür genutzt werden können. Wir bitten jedoch, um eine Störung des Trainings zu vermeiden, einen gewissen Lautstärkepegel nicht zu überschreiten. Auch ist es unerwünscht, dass sich in die Trainingsangelegenheiten eingemischt wird, indem zum Beispiel nach einem Kind gerufen wird.

Mitgliedschaft

» Wie viel kostet die Mitgliedschaft in der Judoabteilung?
Die aktive Mitgliedschaft in der Judoabteilung kostet je nach Alter 7,50€ bis 10€ pro Monat. Die genauen Kosten können hier nachgesehen werden. Der Mitgliedbeitrag wird je nach Wunsch vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich eingezogen. Zusätzlich kommen zu Beginn eines jeden Jahres die Gebühren für die Jahressichtmarke (20€) hinzu.
» Ich bin bereits Mitglied in einer anderen Abteilung im TuS Brackel, muss ich mich trotzdem anmelden?
Ja. Die Abteilungen arbeiten getrennt voneinander und mit der Anmeldung werden die notwendigen Judo-Dokumente (z.B. der Judopass) erstellt.
» Meine Daten (z.B. Adresse, Telefonnummer oder Kontoverbindung) haben sich geändert. Was ich etwas tun?
Ja, Änderungen sind uns mitzuteilen. Dies geht am besten formlos bei einem der Trainer in der Halle.
» Was ist ein Judopass und wo finde ich meinen?
Der Judopass ist, wie der Name schon sagt, eine Art Ausweis. Im Judopass wird der Werdegang des Judoaks dokumentiert, z.B. bestandene Gürtelprüfungen, Wettkampferfolge oder Lehrgangsteilnahmen. Außerdem werden hier jährlich die Jahressichtmarken eingeklebt und somit der Versicherungsschutz dokumentiert. Der Judopass verbleibt in der Regel, aus verwaltungstechnischen Gründen, bei uns im Verein. Auf Wunsch wird dieser auch ausgehändigt, jedoch obliegt dann die Verantwortung der Passpflege ausschließlich beim Judoka selbst.
» Was ist eine Jahressichtmarke?
Die Jahressichtmarke (JSM) kann als eine Art Versicherung bezeichnet werden. Sie muss jährlich erworben werden und wird in den Judopass geklebt. Jeder Judoka, der am Training, an Prüfungen oder Wettkämpfen teilnehmen möchte, muss die jeweils aktuelle JSM im Judopass haben. Wenn der Judopass von uns im Verein aufgehoben wird, dann kümmern wir uns darum, dass die entsprechende JSM eingeklebt wird.
» Wie kann ich meine Mitgliedschaft in der Judoabteilung kündigen?
Die Kündigung muss entweder postalisch an Philipp Gladen (Zinsweg 10, 44141 Dortmund), per E-Mail an Judo (a) TuS-Brackel.de oder über das Kontaktformular mit dem Betreff Kündigung eingereicht werden. Persönlich in der Halle abgegebene Kündigungen können wir leider nicht annehmen. Die Kündigung kann jeweils zur vereinbarten Zahlungsweise (vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich) erfolgen und ist mindestens sechs Wochen vorher schriftlich mitzuteilen. Eine Kündigungsbestätigung erfolgt auf Wunsch per E-Mail.

Gürtelprüfungen

» Wie oft wird eine Gürtelprüfung durchgeführt?
Wir führen in der Regel drei- bis viermal im Jahr eine Gürtelprüfung durch.
» Wo finden die Gürtelprüfungen statt?
Die Gürtelprüfungen finden bei uns in der Halle statt.
» Was muss ich tun, um an einer Gürtelprüfung teilzunehmen?
Um an einer Gürtelprüfung teilnehmen zu dürfen, ist es wichtig, dass man das Prüfungsprogramm für den entsprechenden Gürtel kann. Das wird in Form einer Vorprüfung von den Trainern überprüft. Wenn die Vorprüfung bestanden wurde, gibt es die Prüfungsanmeldung, die dann bis zum Anmeldeschluss ausgefüllt und unterschrieben mit dem Geld bei den Trainern in der Halle abgegeben worden sein muss.
» Wie erfahre ich, wann die nächste Gürtelprüfung durchgeführt?
Wir kündigen die nächste Gürtelprüfung immer rechtzeitig in der Halle an unserem Informationsbrett sowie hier auf unserer Homepage an. Zudem wird die nächste Gürtelprüfung bei den Ankündigungen von unseren Trainern genannt.

Wettkämpfe

» Wann finden Wettkämpfe statt?
Die Wettkämpfe finden in der Regel am Wochenende statt. Die genauen Termine sind hier auf der Seite ersichtlich und werden auch beim Training nochmal kommuniziert.
» Muss ich an Wettkämpfen teilnehmen?
Nein, die Teilnahme an Wettkämpfen erfolgt ausschließlich auf freiwilliger Basis. Wir ermutigen jedoch gerne alle Interessierten, es zumindest einmal auszuprobieren. In der Regel muss niemand alleine zu einem Wettkampf fahren, es ist immer mindestens en Trainer zur Betreuung dabei.
» Ich möchte an einem Wettkampf teilnehmen. Was muss ich tun?
Wenn du an einem der ausgeschriebenen Wettkämpfe teilnehmen möchtest, musst du dich vor Anmeldeschluss bei einem unserer Trainer melden. Wir melden dich dann für das Turnier an und klären alles weitere.

Sonstiges

» Wie komme ich an aktuelle Informationen?
Du hast mehrere Möglichkeiten: Hier auf der Homepage findest du alle aktuellen Informationen. In der Halle findest du die aktuellen Informationen an unserem Informationsbrett. Zusätzlich weisen die Trainer immer am Ende des Trainings auf Aktuelles hin. Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit an, sich über die wichtigsten Informationen per E-Mail-Newsletter informieren zu lassen. Hier kannst du dich für diesen anmelden.
» Wie kann ich mich vom Newsletter wieder abmelden?
In jedem Newsletter ist unten ein Link enthalten, um den Newsletter wieder abzubestellen.
» Was kann ich tun, wenn ich noch offene Fragen habe, die hier nicht beantwortet wurden?
Bitte sprich bei offen gebliebenen Fragen einfach einen unserer Trainer während des Trainings an, sie werden dir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Alternativ kannst du und auch über das Kontaktformular schreiben. Wir beantworten dann deine Frage dann so schnell es geht.